Kehdinger Geschichtskontor Pergament-Manufaktur Button

Mit Fallen, Gift und Haken – der Wolfsjäger

WolfsjägerBis zum Anfang des 19. Jahrhunderts gab es in Europa eine durchaus reale Bedrohung durch frei lebende Wölfe. Abgesehen von gelegentlichen Übergriffen auf Menschen waren es vor allem die Überfälle auf Nutztiere, die den großen Beutegreifer so verhasst machten. Dies führte in Deutschland dazu, dass die Wölfe seit Mitte des 19. Jahrhunderts ausgerottet waren.

Darstellung

Ich stelle eine professionellen Wolfsjäger dar, der – motiviert durch die ausgesetzten hohen Kopfprämien auf Wölfe – seine Dienste den Grundherren anbietet, deren Bauern durch jagende Wölfe bedroht sind. Die gezeigten und erklärten Werkzeuge sind Wolfsangeln und Wolfshaken, Stellnetze, Giftköder und Wolfsspieße.

Als ich vor einigen Jahren diese Darstellung aufbaute, war dieses Thema noch nicht so brisant wie heute. Selbstverständlich gehe ich auch auf die heutige Problematik ein und bemühe mich – ausgehend von der historischen Entwicklung bis zur Ausrottung – Verständnis zu schaffen für die Rückkehr dieses großen Jägers.

Zeitstellungen

Diese Vorführung ist für das 18. Jahrhundert verfügbar.

Kontakt AGB Impressum